Einbau des KW Clubsport Fahrwerks

BMW E46 325i - vorderes Federbein M-Fahrwerk
vorher - Federbein des original M-Fahrwerks
BMW E46 325i - vorderes Federbein KW Clubsport 2-way
nachher - KW Clubsport Fahrwerk

Gestern haben wir den eigentlichen Umbau begonnen - mit dem Einbau des KW Clubsport 2-way Fahrwerks und der Erneuerung von Bremsscheiben und -belägen.

BMW E46 325i auf der Hebebühne
vor dem Umbau

Demontage

Achsschenkel des BMW E46 325i mit demontierter Bremse

Zuerst wurden Bremssattel, Sattelträger und Bremsscheibe entfernt. Dabei wurde darauf geachtet, dass der Bremssattel befestigt wird, damit kein Zug an der Bremsleitung entsteht.

Innenseite des Achsschenkels
Innenseite des Achsschenkels

Dann wurden die Muttern / Schrauben von ABS Sensor, Traggelenk und Spurstangenkopf gelöst und entfernt. Hier hatten die Jahre ihre Spuren hinterlassen. Mit etwas Rostlöser und Geduld war es aber kein Problem.

 

Anschließend wurden Spurstangenkopf und Traggelenk mittels Abzieher vom Achsschenkel gelöst.

 

Vor dem Zusammenbau war hier noch etwas Entrostungsarbeit und Korrosionsschutz angesagt.

Demontierter Achsschenkel Vorderachse BMW E46 325i mit M-Fahrwerk
Demontierter Achsschenkel

Nach dem Lösen der drei Schrauben am Federdom und der Zugstrebe konnte jetzt das komplette Federbein entnommen werden.

Dirk Bergner - Demontage vorderes Federbeim BMW E46 mit M-Fahrwerk
Das demontierte original Federbein des BMW E46 mit M-Fahrwerk
BMW E46 Befestigung Domlager Vorderachse
original Domlager
BMW E46 Federdom Vorderachse
keinerlei Rostansatz oder Risse am Dom, ein gutes Zeichen


Montage

Uniball Domlager des KW Clubsport Fahrwerks - Vorderachse BMW E46
verstellbares Uniball Domlager des KW Clubsport Fahrwerks

Jetzt konnte schon der Einbau des neuen vorderen Federbeins beginnen, sämtliche Teile sind nun in umgekehrter Reihenfolge wieder zu montieren. Das neue Fahrwerk enthält auch eine neue, verkürzte Zugstrebe, die aufgrund der geänderten Geometrie erforderlich ist.


Uniball Domlager des KW Clubsport Fahrwerks - eingebauter Zustand
die neu montierten Aluminium-Uniball-Stützlager

Der Innensechskant (Inbus) in der Mitte dient zur Einstellung der Zugstufe in 16 Klicks. Die 4 äußeren Torxschrauben erlauben im entlasteten Zustand eine Anpassung der Sturzwerte. Die Montage und Grundeinstellung sollte in der gezeigten Mittelstellung erfolgen. Damit bleibt genügend Spielraum für eine spätere Anpassung der Sturzwerte für den Rennstreckeneinsatz, z.B. VA 2,5 - 3 Grad für Semislicks im reinen Track-Einsatz. Für den gelegentlichen Trackday-Fahrer, der sein Fahrzeug auch im Alltag bewegt, sind solche extremen Werte weniger empfehlenswert, da sie den Geradeauslauf und Fahrkomfort erheblich beeinträchtigen. Für eine optimale Performance auf der Rennstrecke sind sie aber ein Muss.

KW Clubsport Fahrwerk - vorderes Federbein eingebaut
montiertes Federbein vor Anbau des Achsschenkels

Am unteren Ende des Federbeins ist das Stellrad für die Druckstufe sichtbar (12 Klicks). Links ist noch die original Zugstrebe zu sehen, die ebenfalls ersetzt werden muss. Der unterschiedliche Aufbau im Vergleich zum Original Federbein ist hier deutlich sichtbar. Im unteren Teil befindet sich die progressive (dickere) Hauptfeder, darüber die schmale Hilfsfeder. Die Hilfsfeder hat nur eine sehr niedrige Federrate und  dient hauptsächlich dazu, die Vorspannung der Hauptfeder im ausgefederten Zustand zu erhalten. Außerdem erlaubt sie eine exakte Einstellung der Radlasten mittels der Höhenverstellung ohne wesentliche Änderung der Vorspannung der Hauptfeder. 


Zugstrebe am Federbein der Vorderachse - KW Clubsport 2-way
die neue, kürzere Zugstrebe (schwarz) ist montiert
fertig montiertes Federbein Vorderachse BMW E46 - KW Clubsport 2-way
fertig montiertes Federbein vor der Bremsenmontage


KW Clubsport Fahrwerk - fertig montierte Vorderachse mit Bremse

Die fertig montierte Vorderachse mit Achsschenkel und neuer Bremsscheibe sowie Belägen.

 

Nach Abschluss der Arbeiten ist noch eine komplette Neuvermessung der Achsgeometrie erforderlich.

 

Für die ersten Testfahrten verwenden wir als Bremse die ATE Powerdisk mit den ATE Ceramics Belägen. Diese haben die notwendige ABE für eine Straßenzulassung und damit für die GLP.  Es wird sich zeigen, ob sie standfest genug für den Einsatz auf der Nürburgring Nordschleife sind.


Hinterachse

KW Gewindefahrwerk Clubsport 2-way Hinterachse
Montage der hinteren Federn und Dämpfer
verstärktes Domlager an der Hinterachse des BMW E46 325i
Verstärkungsplatte aus dem Z3 zur Stabilisierung der hinteren Domlager und Vermeidung von Haarrissen unter hoher Bleastung

Da die hinteren Domlager des E46 anfällig für Risse sind, haben wir hier nach der Demontage sorgfältig kontrolliert. Zum Glück war hier alles in Ordnung. Nach der Montage der hinteren Fahrwerkskomponenten konnten wir erstmals das Fahrzeug mit dem neuen Fahrwerk ablassen und die Räder auf Freigängigkeit prüfen. Aufgrund der etwas breiteren Spur war im Anschluss an die Arbeiten noch ein Bördeln der hinteren Radläufe erforderlich.

KW Gewindefahrwerk - vorher-nachher-Vergleich mit M-Fahrwerk
Der vorher - nachher Vergleich zwischen M-Fahrwerk und KW Clubsport. Der Wagen lag jetzt deutlich tiefer. Wie sich nach einer ersten Messung herausstellte, mussten wir die Gewindeeinstellung noch einmal nach oben korrigieren, da die Bodenfreiheit für die Nordschleife zu gering war.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0