Bericht RCN GLP #6 - 2014: Die Leistungen werden konstanter

Das neue Einbau-Display für die Stoppuhr. Daneben die Schalter für die Stromversorgung von onboard Cam und Helmfunk
Das neue Einbau-Display für die Stoppuhr. Daneben die Schalter für die Stromversorgung von onboard Cam und Helmfunk

Wir haben die Woche zwischen GLP 5 und GLP 6 genutzt, um eine Reihe Verbesserungen am Fahrzeug vorzunehmen.


Da wir im Falle eines Unfalls kein Laptop oder Tablet als Geschoß im Innenraum riskieren wollen, haben wir uns für die feste Installation eines Touchdisplays für die Zeitnahme entschieden.


Außerdem starten wir mit neuem Fahrwerks-Setup und auf Semi-Slicks.

Mit neuem Setup am Start

Die vergangene Woche haben wir Umbauten und Tests am Nürburgring und in der Werkstatt verbracht, um eine Reihe technische Verbesserungen am Fahrzeug umzusetzen. Mit dem neuen Cockpit-Display haben wir jetzt ein fest installiertes Zeitnahmesystem an Bord und die regelmäßige Suche nach der verlegten Stoppuhr gehört hoffentlich der Vergangenheit an.

Die spürbarste Veränderung fand am Fahrwerk statt. Mit einer komplett neuen Nordschleifen-Abstimmung und dem Wechsel auf Semi-Sliks und ATS Rennsportfelgen hatten wir gefühlt ein neues Auto auf der Strecke.


Dank der Erfahrung  von Raeder Motorsport konnten wir in kurzer Zeit große Fortschritte beim Setup machen. Mehr dazu demnächst im Werkstatt-Bereich.

Nach den ersten Testrunden auf den neuen ATS DTC Felgen mit Dunlop Direzza Semi-Slicks - die Umstellung auf symmetrische Bereifung verbessert das Handling erheblich
Nach den ersten Testrunden auf den neuen ATS DTC Felgen mit Dunlop Direzza Semi-Slicks - die Umstellung auf symmetrische Bereifung verbessert das Handling erheblich
Fahrwerkseinstellung bei Raeder Motorsport (Manthey Racing GmbH)
Fahrwerkseinstellung bei Raeder Motorsport (Manthey Racing GmbH)

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Da wir uns noch unsicher waren, ob unser neues Zeitnahmesystem schon zuverlässig genug läuft, hatten wir sicherheitshalber einen Backup-Timer an Bord, den wir parallel mitlaufen ließen. Die Entscheidung stellte sich als Glücksfall heraus, als der Druck auf die Stoppuhr beim Messen der ersten Setzrunde schiefging. Statt eine Rundenzeit anzuzeigen, lief die Uhr fröhlich weiter. Alles erinnerte an die GLP 4, die wir auf diese Weise vergeigt hatten...

Aber wir hatten inzwischen unsere Lektion gelernt, blieben cool und wechselten auf unser Backup. Mit Zeiten von 0,14 / 0,22 / 0,10 Sekunden wurden wir dafür belohnt und waren mit 4,6 Strafpunkten auf halbem Weg zu unserem besten Saisonergebnis.

Das Backup vom Backup

Während des Boxenstopps nahmen wir uns die Zeit, um das neue Zeitnahmesystem zu resetten. Nur für den Fall der Fälle...


Der sollte schneller eintreffen als uns lieb war! Bereits in der 2. Setzrunde verweigerte nun unser Backup-System den Dienst und wir waren erleichtert, unser primäres System während des Boxenaufenthaltes repariert zu haben. In der ersten Bestätigungsrunde gab es noch Probleme bei der Zielanfahrt. Aufgrund eines zu niedrigen Gangs liefen wir beim Beschleunigen in den Drehzahlbegrenzer und verpassten unsere Setzzeit um 0,79 Sekunden. Dafür liefen die letzten Runden sehr gut. Mit 0,04 / 0,24 Sekunden schlossen wir den Lauf mit insgesamt 15,3 Strafpunkten ab und fuhren unser bisher bestes Saisonergebnis ein!

Bessere Zeit, schlechtere Platzierung

Aber auch die anderen hatten ihre Hausaufgaben gemacht und die Luft wurde nach oben dünner. Trotz bestem Ergebnis der Saison waren wir 'nur' auf Rang 6 angekommen. Trotzdem waren wir zufrieden mit unseren Fortschritten, denn so langsam scheinen wir in der Lage zu sein, konstantere Leistungen zu bringen. Wenn wir jetzt noch die eine oder andere 'Fehlrunde' in den Griff bekommen, haben wir vielleicht noch eine Chance, die Top 10 in der Rookie Klasse zu erreichen. 

(Quelle: http://www.foto.dom-motorsport.de/Motorsport/2014/2014GLP6/slides/2014_GLP6_422.JPG)

Download
Ergebnisliste Gesamt RCN GLP 6 - 2014
glp06_gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.5 KB
Download
Ergebnisliste Rookie RCN GLP 6 - 2014
glp06_rookie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 37.5 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0