Reparatur des Antriebsstrangs - spürbare Leistungsverbesserung.

Wie bereits im Leistungstest im Januar ermittelt, zeigte unser E46 325i SMG eine viel zu hohe Verlustleistung im Antriebsstrang, die wir auf Probleme der Kardanwellenlager oder Hardyscheiben zurückführten. Bei der Demontage der Kardanwelle zeigte sich, dass wir damit richtig lagen. Der Übeltäter war tatsächlich das Mittellager der Kardanwelle. Es war bereits so fest, dass es sich nicht mehr von Hand bewegen ließ. Dementsprechend viel Leistung ging hier verloren. Nach der Revision des Antriebsstrangs (Lager und Hardyscheiben) war eine deutliche Verbesserung der Leistung spürbar.


Bereits beim den folgenden Tests zeigte sich, dass wir auf Anhieb eine bis zu 1 Minute schnellere Rundenzeit auf den Asphalt des Nürburgrings bringen konnten. Ein so gravierende Änderung hatten wir niemals erwartet, zeigt aber wie hoch der Einfluss der Antriebsverluste sein kann.